Abschied

Mein tapferer Krieger


Du bist immer wie ein Löwe hinter mir gestanden. Du hast für meine Schulausbildung gekämpft, weil du an mich geglaubt hast. Du hast mich bei meiner Erstkommunion auf Händen getragen, damit ich mich wie eine Prinzessin fühle. Du hast mit mir stundenlang Lateinvokabeln gepaukt, hast mit mir Stadt Land Fluss gespielt, mich mit Matherätsel gefordert, mit mir gepokert und geschnapst. Du bist mit mir um die Welt gereist. Du hast mich souverän auf meinem Debütantenball durch den Walzer geführt. Du hast mir unaufhörlich gesagt, dass ich nur das Beste verdient habe. Du hast mir Selbstvertrauen, Warmherzigkeit, Nachsicht, Zuneigung, Beharrlichkeit und Schmäh gelehrt. Du hast mir vorgelebt, dass Partnerschaft ein verbindliches Versprechen ist. Du warst so sehr stolz auf mich und hast dies bei jeder Gelegenheit gezeigt. Du hast mich mit 31 Jahren in deinen Armen gewiegt, als ich den Boden unter den Füßen verloren hatte. Du warst mir nie lange böse, hast in Zeiten des Zusammenstoßes unserer Dickschädel oft den ersten Schritt gemacht. Du hast dich nach deinem Tiefschlaf zurückgekämpft, um uns, vor allem mir die Chance zu geben, unsere Distanz zu überwinden, dir ganz nah zu sein. mit dir zu lachen, zu hoffen, dich zu spüren, dir zu sagen, dass ich dich lieb habe, zu hören, wie sehr du mich lieb hast. Du hast auf uns heute gewartet. So sehr traurig ich bin, so sehr war die letzte Woche ein schöner Schluss für einen langen gemeinsamen Weg mit all seinen Höhen und Tiefen; ebenso der perfekte Anfang für wunderschöne Erinnerungen & Geschichten.

1 thought on “Mein tapferer Krieger

Comments are closed.